Mittwoch, 09. Januar 2019
Hydrosnow ist Profi für Planung und Projektierung

Das Leistungsspektrum der Langenwanger Firma Hydrosnow reicht von A wie Automatisierung bis Z wie Zertifikate – dazwischen liegen noch viele Arbeitsbereiche wie zum Beispiel die Lichttechnik, Notstromversorgungen, Beschneiung und Kraftwerke. Für Projekte all dieser Branchen, bietet Ihnen Hydrosnow die ideale Lösung und Umsetzung. „In erster Linie ist eine fachgerechte Beratung notwendig, um weitere Schritte zu gehen“, stellt Geschäftsführer Gerhard Fladenhofer klar. Basierend auf den Informationen von Interessenten, können modernste Pläne und Schemen ausgearbeitet werden. Um das Verständnis der Zeichnungen erleichtern zu können, hat das Unternehmen modernste Zeichenprogramme, welche die Pläne in 3D darstellen.

Jahrelange Erfahrung

Durch die jahrelange Erfahrung der technischen Zeichner im Bereich Hydraulik und Elektrik werden die Schemen optimal angepasst und verwirklicht. Bei der Erstellung von normgerechten, elektrotechnischen Plänen, achten die Mitarbeiter von Hydrosnow auf die detaillierte Ausarbeitung und sind stets bestrebt, die Wünsche der Kunden mit Zufriedenheit zu erfüllen. Für diverse Behörden und Förderstellen werden alle notwendigen Einreichunterlagen von der Firma Hydrosnow eingeholt und erstellt, darum muss sich der Kunde nicht eigenständig kümmern. Gerne beratet Sie Hydrosnow bei Ihrem Anliegen.

Bilder

Dienstag, 08. Januar 2019
Die Langenwanger Firma Hydrosnow fährt immer mit

Der 25-jährige Langenwanger Robert Winkler fährt heuer seine 5. Saison im ÖSV-Welcup-Team der Schi-Crosser. Unterstützung genießt Winkler seit heuer durch seinen neuen Kopfsponsor: die Langenwanger Firma Hydrosnow. Sein bestes Resultat gelang ihm in der heurigen noch relativ jungen Saison mit einem 6. Platz beim Saison-Auftakt im Montafon (Vorarlberg). Durch dieses Spitzenresultat wurde er zum Saison-Höhepunkt zu den X-Games nach Aspen (Colorado) als einer von 20 Athleten weltweit eingeladen. „Das ist für mich etwas ganz Spezielles, weil die X-Games im Schi-Cross, wie in den Freestyle- Disziplinen, einen höheren Stellenwert haben wie Weltmeisterschaften. Wenn ich daran denke, fangen meine Finger vor Spannung zu kribbeln an“, grinst Winkler, der der erste Mürztaler Wintersportler mit einer X-Games-Teilnahme sein wird. Ein Erfolg bei seiner X-Games- Premiere wäre für den Langenwanger ein Top-10-Resultat. Mitglied des WSV Langenwang Seine gesamte sportliche Karriere bestritt Winkler als Mitglied und Athlet des WSV Langenwang. Im regionalen Leistungszentrum in Langenwang begann die Schi-Karriere als Alpin-Fahrer. Danach war er fünf Jahre in der Handelsschule in Schladming stationiert und ein Jahr Heeressportler. In der Saison 2009/10 verletzte sich der Steirer schwer an Elle und Speiche. Eine Saison Pause war das Resultat, worauf er die Chance ergriff, mit dem Sprung in das nach den Olympischen Spielen von Vancouver neu gebildete ÖSVEuropacup- Team. Gleich in seiner zweiten Europacup-Saison etablierte er sich im Weltcup, wo die Dichte mittlerweile enorm ist. „Vom ersten bis zum 60. der Weltrangliste kann praktisch jeder ins Finale fahren“, so Winkler.

Sponsoring Robert Winkler 2

Schi-Crosser Robert Winkler in Aktion. Er wurde als einer von 20 Athleten weltweit zu den X-Games nach Aspen eingeladen.
Foto: Wieser

Montag, 07. Januar 2019
Hydrosnow überlässt nichts dem Zufall

Um zum richtigen Zeitpunkt das weiße Gold unter die Pisten der Skigebiete zu zaubern, heißt es für Hydrosnow planen und investieren. Das Kerngeschäft des Unternehmens, die Planung und Realisierung von Pumpstationen für Beschneiungsanlagen, ist voll im Gange. Schneeerzeuger sind nur eine von vielen Komponenten einer Beschneiungsanlage. Um die Schneeerzeuger mit Wasser, Druckluft und elektrischer Energie in der richtigen Menge, mit dem richtigen Druck, am richtigen Ort, zur rechten Zeit zu versorgen, müssen viele Komponenten und Elemente optimal aufeinander abgestimmt sein. Damit die technische Beschneiung funktioniert, muss auch die Natur mitspielen. Sowohl Lufttemperatur als auch Luftfeuchtigkeit spielen eine große Rolle. Auch die Wassertemperatur ist ein großer Baustein. Mit Hilfe von Kühltürmen kann das Wasser auf die optimale Temperatur eingestellt werden, sogar die Inbetriebnahme der Anlage kann durch die Hilfe von Kühltürmen vorgezogen werden.

Die wichtigsten Seilbahnunternehmen schenken auch dieses Jahr deren Vertrauen in das Langenwanger Unternehmen. „Mit großer Freude können wir sagen, dass wir auch heuer wieder ein volles Auftragsbuch vorweisen dürfen. In diesem Jahr sind sehr anspruchsvolle Projekte dabei, wie beispielsweise die neue Pumpstation Rosskopf in Zauchensee“, so Gerhard Fladenhofer, Geschäftsführer von Hydrosnow. „Manchmal geht es nur um kleine Aufträge, welche aber genauso wichtig sind wie große Projekte.“ Weitere laufende Arbeiten werden zurzeit bei den Leoganger Bergbahnen durchgeführt, wo die neue „Steinberg-Piste“ entsteht. Bei den Fisser Bergbahnen läuft ein großes Projekt, hier gibt es Arbeit für zwei Jahre.  Die Monteure von Hydrosnow sind mit vollem Einsatz großteils in Österreich unterwegs, wo sie Frau Holle tatkräftig unterstützen. Die Überprüfungen und Servicearbeiten bei Pumpen und Anlagen werden zeitgleich durch Experten von Hydrosnow erledigt. Ob in Galtür oder Bad Kleinkirchheim – die regelmäßige Wartung von Anlagen  verlängert auf jeden Fall die Lebensdauer von Maschinen.

Bilder

Sonntag, 06. Januar 2019
Die Firma Hydrosnow überprüft auch Ihre Anlage

Mit Hilfe modernster Messmittel und top geschultem Personal bietet Hydrosnow eine vorausschauende Instandhaltung und Überprüfung Ihrer hydraulischen- oder elektrischen Anlage. Durch die im Laufe der Jahre erarbeiteten Zertifizierungen durch den TÜV-Süd ist das Unternehmen qualitativ auf einem sehr hohen Niveau.

Hydrosnow ist berechtigt, Neuanlagen zu erstellen, Reparaturen und Überprüfungen gemäß ÖVE Vorschriften und geltenden Normen durchzuführen. Für die Errichtung einer neuen Anlage durch Hydrosnow werden selbstverständlich alle Serviceleistungen über die gesamte Lebensdauer der Anlage gewährleistet.

Flexibel und schnell
Die Servicetechniker von Hydrosnow sind flexibel und reisen bei Problemen sofort zu jedem Einsatzort, somit werden alle Störungen oder Probleme schnellstmöglich behoben.  Auch die Wartung von Pumpwerken- und Anlagen übernimmt Hydrosnow für Sie. Durch die Überprüfung Ihrer Anlage kann eine möglichst lange Lebensdauer garantiert werden, somit stehe einem reibungslosen Arbeitsablauf nichts im Wege.

Gerne kümmert sich das Langenwanger Team um Ihr Anliegen.

Bilder

Samstag, 05. Januar 2019
Lichtmanagement für die Industrie und für Zuhause

Die Umgebung lässt sich mit Licht gestalten

LICHT – ein Wort, viele Bereiche. Dieses Thema ist sehr vielfältig. Die Firma Hydrosnow aus Langenwang setzt sich vor Allem mit dem Bereich Lichtmanagement in Industriegebäuden auseinander. Heutzutage kann sehr viel einfach per Mausklick, Smartphone oder Fingerprint gesteuert werden – so auch die Regelung der Lichttechnik. Um Energie zu sparen, werden die Lichtverhältnisse individuell auf den Tagesablauf und bestimmte Gewohnheiten abgestimmt. „Dadurch kann vieles im Alltag erleichtert werden“, sagt Gerhard Fladenhofer, Geschäftsführer des Unternehmens. „Zum Beispiel die Steuerung des Lichtes in einem großen Stallgebäude; die Tageszeit und Helligkeit können beliebig eingestellt werden“, ergänzt Fladenhofer. Speziell auf Tiere abgestimmte Eigenschaften, welche mit dem Licht zusammenhängen, können individuell angepasst und beeinflusst werden. Das Licht bringt aber noch andere Einsatzmöglichkeiten mit sich – zum Beispiel die Beleuchtung in einer großen Halle, oder auch die Steuerung im Privathaushalt. Zudem kann nicht nur die Lichttechnik automatisiert werden, hier bietet sich auch die Automatisierung von Heizung & Jalousien an, diese Bereiche werden nach Wunsch angepasst. Da die Firma Hydrosnow aus Langenwang nach ISO 14001 und EMAS (Umweltmanagement) zertifiziert ist, wird bei der Realisierung diverser Projekte stets auf die Umwelt geachtet. Neben der aktiven Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden erfolgt die Erfassung von Umweltdaten (Energie-, Wasser-, Abfallverbrauch etc.) in Bezug auf Art, Umfang und Auswirkung der Tätigkeiten im Unternehmen, diese werden als Grundlage für Einsparungen von Energie und Ressourcen herangezogen. Das Langenwanger Unternehmen hat es sich zum Ziel gemacht, ständige Verbesserungen zu erreichen.
Möchten auch Sie sich den Alltag erleichtern und dazu noch Energie einsparen?
Dann sind Sie bei Hydrosnow richtig – Ihr zuverlässiger Partner für Lichttechnik, Steuerung & Automatisierung.
 

Freitag, 04. Januar 2019
Hydrosnow: vom Kraftwerk bis zur Beschneiungsanlage

„Beginnen tut alles mit einem ausführlichen Beratungs oder Planungsgespräch“, stellt Gerhard Fladenhofer, Geschäftsführer der Firma Hydrosnow in Langenwang klar. „Ob es sich dabei um den Bau eines Kleinwasserkraftwerkes, die Realisierung von Pumpanlagen oder die Programmierung einer steuerungstechnischen Anlage handelt, macht keinen Unterschied.“ Machbarkeitsanalyse Wichtig ist die Ausgangssituation. Beispielsweise benötigt man für die Umsetzung eines Kleinwasserkraftwerkes die Ressource Wasser. Durch eine sogenannte „Machbarkeitsanalyse“, welche Hydrosnow anfertigt, wird die Realisierung eines Projektes gründlich durchdacht, bevor das Langenwanger Unternehmen  dann die Realisierung in die Tat umsetzt. Nicht nur die Steuerung von Kleinwasserkraftwerken übernimmt das Unternehmen. Die allgemeine Steuerungstechnik- und Automatisierung ist ein großer Aufgabenbereich der Firma. Durch die Automatisierung von Maschinen oder Anlagen wird die manuelle Arbeit der Menschen erleichtert und die Sicherheit der Arbeiter erhö  . Für die Errichtung, Wartung oder Überprüfung von Pumpanlagen hat Hydrosnow Spezialisten im Haus. Durch die Zusammenarbeit des zwölfköpfigen Teams kann die Langenwanger Firma spezifische Branchenlösungen garantieren.

Von Spital bis Kitzbühel

Beispiele erfolgreicher Projekte: Der Bau der kompletten Beschneiungsanlage am Stuhleck sowie die Überprüfung und Wartung, Beschneiungsanlagen am Katschberg, Hahnenkamm in Kitzbühl, Garmisch, etc. Trinkwasserkraftwerke wie jenes in Edlach der Stadtwerke Mürzzuschlag, Abwasserpumpwerk für Langenwang, Stallvollautomatisierung für Landwirt Bauer (Ratten), die gesamte Druckluftversorgung für Wiesbauer Wurstfabrik.

Donnerstag, 03. Januar 2019
Hydrosnow betätigt sich auch als Wasserversorger

Zur Gewährleistung des Brandschutzes muss eine gesicherte Löschwasserversorgung für die Feuerwehr zur Verfügung stehen. „In der Marktgemeinde Langenwang beispielsweise sind viele landwirtschaftliche Betriebe in sehr entlegenen Gebieten angesiedelt. Eine Löschwasserversorgung aus natürlichen Gewässern ist oft gar nicht, oder nur höchst aufwendig möglich. Die Firma Hydrosnow als Spezialist für die Errichtung von künstlichen Löschteichen mit entsprechenden Versorgungsleitern hat sich hier als fachkundiger Partner der Feuerwehr Langenwang etabliert“, erklärt Gerhard Asinger, Kommandant der Feuerwehr Langenwang. Notstromversorgung Bei Ausfall des Stromnetzes bietet sich die Einrichtung eines Notstromaggregates an. Dieses ist unabhängig vom Stromnetz.

Die Realisierung eines Aggregates kann Hydrosnow für Sie erledigen. Diese Geräte kann man überall dort anwenden, wo der Ausfall eines Stromnetzes gravierende Folgen nach sich ziehen würde, beispielsweise in einem Industriegelände oder Bürogebäude, ebenso in Krankenhäu rn. „Das ist die beste Methode, um einen erheblichen Datenverlust im Betrieb zu verhindern“, so Gerhard Fladenhofer, Geschäftsführer der Firma Hydrosnow in Langenwang.

Mittwoch, 02. Januar 2019
Automatisierung ist für Hydrosnow keine Hexerei

Die Automatisierung behan­delt alle Maßnahmen, um Anlagen oder Maschinen selbstständig, also ohne Mit­wirkung von Menschen, zu betreiben. Neben der Ent­lastung des Menschen von gefährlichen und anstren­genden Tätigkeiten, zählen Qualitätsverbesserung und Leistungssteigerung zu den größten Vorteilen der Auto­matisierungstechnik.
Durch die genaue Überwa­chung und Steuerung Ihrer Anlage ist es möglich, Feh­ler oder Unstimmigkeiten durch Signale zu erkennen und sofort die Fehlerbehe­bung durchzuführen. Da die Mitarbeiter von Hydrosnow viel Praxis in diesem Bereich haben, werden die Wünsche der Kunden stets mit Zufrie­denheit erfüllt. Vor allem für die Gebäudetechnik hat das Unternehmen mit Sitz in Lan­genwang Experten beschäf­tigt, welche sich stets um Ihre Anliegen bemühen und Lö­sungen anbieten.

Professionelle Lichttechnik
Ebenso ein großer Bereich der Firma ist die Lichttech­nik. Mithilfe von Hydros­now können Lichtverhält­nisse beeinflusst werden. Ganz egal ob industrielle Beleuchtungssteuerung, Sze­nenbeleuchtung oder Licht­funkstrecken, Gerhard Fladenhofer, Geschäftsführer des Unternehmens und sein Team, stellen sich jeder He­rausforderung. Durch ge­eignete Maßnahmen und individuell angepasste Kon­zepte kann Hydrosnow eine deutliche Energieeinsparung in Ihrem Gebäude erzielen.
Da Hydrosnow nach ISO14001:2009 zertifiziert ist, spielt die Umwelt eine große Rolle. Deshalb strebt die Fir­ma stets danach, energiespa­rend und umweltschonend zu agieren.

Dienstag, 01. Januar 2019
Hydrosnow revitalisiert Kraftwerk „Jostl Mühle“

Bereits seit dem Jahr 1878 wird in Elsenau das Wasser des Scheffernbaches genutzt. Hier einige technische Eckdaten im Überblick: Ausbauwassermenge=440l/sec, Bruttofallhöhe=5,1m;  Nettofallhöhe=5,0m;  Ausbauleistung= 15kW. Das Kraftwerk „Jostl Mühle“ funktionierte nur mit manueller Bedienung. Anfang dieses Jahres entschieden sich die Besitzer, das Kraftwerk zu modernisieren. Unter Berücksichtigung ökologischer Auflagen und Kriterien und Rücksprache mit den zuständigen Behörden konnte Hydrosnow bald mit den Arbeiten beginnen. Durch die sorgfältige Ausarbeitung des Projektes konnte das Team von Hydrosnow die Anlage komplett automatisieren und auf den neuesten Stand der Technik bringen. Die Anlage wurde für die Einspeisung ins Stromnetz ausgelegt.

Mit der Revitalisierung des Kraftwerkes wurden auch die Rechenanlage und der Spülschutz automatisiert. Das Bauwerk wurde sorgfältig saniert und überdacht. „Die Umbauarbeiten verliefen ohne Probleme. Die Durchströmturbine im Krafthaus blieb unverändert, den Genarator haben wir allerdings ausgetauscht. Die Regelung der Klappen haben wir umgebaut.“; erzählt Gerhard Fladenhofer, Geschäftsführer des Langenwanger Unternehmens. Die gesamte Elektrotechnik des Kraftwerkes wurde erneuert. Die sogenannte „Rechenreinigung“ dient dazu, treibende Objekte bei Zulaufkanälen zu Kraftwerken aufzufangen und die dahinterliegende Anlage vor Schaden zu schützen. Auf den Bildern kann man die Rechenreinigung von dem Kraftwerk Jostl Mühle VOR und NACH den Umbauarbeiten von Hydrosnow erkennen:

Bilder